Meine 5:2 Diät Erfahrungen

Robys 5 zu 2 Diaet Erfahrungen

Hi, ich bin Roby.

Ich berichte Dir von meinem 5:2 Diät Erfahrungen. Wie viele andere Menschen auch, habe ich mit der 5 zu 2 Diät sehr gute Erfahrungen gemacht.

Welche? – Das erfährst Du in meinem Erfahrungsbericht:

Hier sind meine 5:2 Diät Erfahrungen

Ich bin 51 Jahre alt, 1,80 m groß und wiege derzeit 84 Kilogramm. Vor drei Jahren habe ich noch 94 Kilo auf die Waage gebracht.

Ich war schon immer unzufrieden mit meinem Gewicht und in Zuge dessen habe ich natürlich auch fast jede Diät, die es gibt, ausprobiert. Vegetarisch, keine Kohlenhydrate, nur Kohlenhydrate, diverse Diätpillen, usw.... Alle erfolglos!

Bis zu meinem 48 Lebensjahr habe ich mit meinem Gewicht und einem ständigen Jo-Jo-Effekt gekämpft:

Kaum hatte ich mir ein paar Kilo durch wenig essen heruntergehungert waren sie Tage bis Wochen später mit zusätzlichen Fettpölsterchen auch schon wieder auf meinen Hüften, Po und Bauch.

Ich hatte das Gefühl, dass mein Körper den Zucker und das Fett nur so in sich aufsaugt.

Der Jo-Jo-Effekt ließ niemals lange auf sich warten - ich wurde rückfällig und von Heißhunger überfallen und hatte schnell wieder die Kilos zurück - mein Spitzengewicht lag bei 94 Kilogramm.

Trotz der vielen Diäten habe ich letztendlich kein Gewicht verloren.

Von Jeansgröße 33 ging es zur Größe 34 und ich war kurz vor der 35. Bei Anzughosen ging es von Grüße 50 auf Größe 54+(es spannte schon)!

NEEEEIIIIIN – Das konnte so nicht weiter gehen! Und wenn ich nichts unternommen hätte, wäre es so weiter gegangen.

Jedes Jahr 0,5 Kilo mehr. Damals wusste ich nicht, dass sich mit dem Alter der Stoffwechsel verlangsamt und dies dazu führt, dass man bei unveränderten Ernährungsgewohnheiten pro Jahr ca. ein halbes Kilo zunimmt.

Ich habe dann jahrelang verschiedene Diäten probiert. Immer wieder abgenommen und noch mehr zugenommen.

Am schlimmsten war das reine Fasten über 2 Wochen. Das war einer meiner verzweifelten Versuche koste es was es wolle abzunehmen. Nach nur eineinhalb Tagen war ich nicht mehr ich. Ich schmiss die Diät hin und stopfte alles in mich rein was ging. Wieder gescheitert und wieder zugenommen.

Abnehmen ohne zu hungern, das schaffe ich nie! – dachte ich so für mich.

Auch habe ich versucht jeden Tag deutlich weniger zu essen. Auch das hat nicht funktioniert! – auf Dauer war das einfach nicht durchzuhalten.

Es war ein Kreislauf, aus dem ich keinen Ausweg fand. Zum Verzweifeln.

Bis ich durch Zufall einen Artikel über die 5:2 Diät gelesen habe.

Bei allen Diäten soll man ja auf etwas verzichten. Zucker, Fett, Süßigkeiten, Alkohol, Kohlehydrate – oder eben Kalorien. Deshalb gibt es ja da immer irgendwann eine Motivationskrise, die lautet: „Wann kann ich denn mal wieder normal essen?“

Das ging mir genauso. Stichwort: Pizza, Wein, oder mal ein Stück Schokolade.

Mit der 5:2 Diät jedoch muss man nur zwei Tage verzichten und nicht Wochen oder Monate. Das macht es so gut bewältigbar.

Das was ich über die 5:2 Diät gelesen hatte klang plausibel und einfach.

Die 5:2 Diät Erfahrungen waren durchweg positiv.

Vor allem, dass ich an den 5 freien Tagen essen konnte was ich wollte, fand ich super.

Endlich eine Diät ohne wirklich zu hungern. Immerhin durfte ich an den zwei Fastentagen jeweils 600 Kalorien essen.

Aber wie viel sind eigentlich 600 Kalorien. Nicht viel, aber ausreichend um nicht zu hungern.

Ich habe mich sofort an die Arbeit gemacht und Rezepte für Frühstück und Abendessen entworfen und schon eine Woche später mit der Diät angefangen.

An meinen zwei trainingsfreien Tagen habe ich morgens 250 bis 300 Kalorien und abends 300 bis 450 Kalorien zu mir genommen.

Bei Beginn der 5:2 Diät war ich hoch motiviert und die ersten zwei Fastentage waren eigentlich kein Problem.

Ich habe zwar schon gemerkt, dass ich mich etwas schwächer fühle, aber mit der Vorfreude am nächsten Tag wieder normal essen zu können, habe ich auch diese Schwächephasen überwunden.

So konnte ich jede Woche zwischen 0,5 und 1 Kilo abnehmen und dies ohne dass ich zunächst meine Essgewohnheiten an den anderen 5 Nicht-Fastentagen geändert hatte.

Ich hatte auch keine Nebenwirkungen verspürt.

In den ersten 2 Wochen war es auch nicht so leicht, das gebe ich zu. Immer gegen 16:00 Uhr mittags hatte ich extreme Lust aufs Essen und mein Körper hat angefangen zu kribbeln. Irgendwie hatte ich dabei das Gefühl, mein Körper würde sich entgiften.

Aber nach diesen 2 Wochen hatte ich mich an die geringere Kalorienzufuhr an den 2 Tagen gewöhnt. Manchmal habe ich mich sogar richtig auf den kommenden Fastentag gefreut.

Auch an den freien Tagen verspürte ich jetzt schneller und auch bewusster mein Sättigungsgefühl. Ich konnte endlich mit Hunger umgehen.

Schließlich hatte ich es geschafft und mein Wunschgewicht sogar unterboten: 8 Kilo in 3 Monaten und seitdem halte ich mein Gewicht!!!!

5:2 Diaet Erfahrungen Lifestyle

Ich habe ja schon viele Diäten gemacht und auch viel Sport getrieben in meinem Leben.

Aber meine 5 zu 2 Diät Erfahrungen haben alles verändert.

Jetzt kann ich mich endlich am Strand sehen lassen und mir jeden Tag Mojitos servieren lassen –  am Pool versteht sich 😉

Aber bevor ich zu viel ins Schwärmen komme über mein neues Wohlbefinden, kommen wir zurück zu der Zahl auf meiner Waage und den Fakten:

  • Von 92 Kilo auf 84 Kilo abgenommen.
    • Körperfett um 20 % reduziert
    • Muskeln um 5% erhöht
    • BMI um 20% reduziert

Ich fühle mich super! – Und das kannst DU auch!

5:2 Diaet Erfahrungen wie viel abgenommen

Nach über 3 Jahren 5:2 Diät Erfahrungen habe ich diese Form der Ernährung zu meinem Lifestyle erkoren.

In diesen drei Jahren habe ich in Verbindung mit der 5 zu 2 Diät immer wieder einiges ausprobiert. Krafttraining, Hiit Training, andere Essenszeiten und noch einiges mehr.

Das Ergebnis war, dass ich inzwischen wieder 2 Kilo zugenommen habe, aber:

Das Interessante dabei war jedoch, dass mein Bauchumfang trotz Gewichtszunahme abgenommen hat. So konnte ich seit Beginn der 5:2 Diät meine Hosengröße zunächst von Größe 54+ auf 52 reduzieren. Und am Ende des 2 Jahres sogar auf Größe 50.

Und das Beste ist, dass ich meinen 5 zu 2 Diät Erfahrungen zum Lifestyle weiter entwickelt habe, so dass ich heute auch an den Fastentagen keine Kalorien mehr zähle.

2 Tage in der Woche faste ich und an den Nicht-Fastentagen ernähre ich mich inzwischen auch gesünder, ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen.

OK ich gebe zu, nicht immer gesund – Aber hey, ab und zu mal über die Stränge schlagen, das gehört einfach dazu und ist bei der 5:2 Diät überhaupt kein Problem. Wie bei allem, wenn man nicht übertreibt.

Und ich bin davon überzeugt, dass auch Du es auch schaffen kannst. Auch Du kannst mit Hilfe der 5:2 Diät von heute auf morgen deutlich abnehmen und dauerhaft halten.

Lade Dir den Schnellstart-Plan herunter – Mache die selben 5:2 Diät Erfahrungen und starte jetzt durch ! – Kostenlos!