Das beste Fitnessgerät zum Abnehmen

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wann es war, aber ich weiß wo  ich darüber gelesen habe und wie alles anfing.

Mir war klar, dass ich zum abnehmen nicht nur meine Ernährung umstellen, sondern auch Sport machen musste.

Das mit der Ernährung war mit Ausführung dem 5:2 Diät Plan schnell und einfach umgesetzt. Aber mit dem Sport war es so eine Sache. Abnehmen ab 50 ist leider nicht so einfach!

Joggen hatte ich keine Lust und in ein Fitnessstudio wollte ich auch nicht. Meine wertvolle Freizeit sollte nicht auch noch für unendlich viel Sport und vor allem für Anfahrtswege zu Studio draufgehen.

Der Sport sollte also kurz, knackig und effektiv sein.

Die Frage die mich lange Zeit bewegte war: „Wie kann ich innerhalb kürzester Zeit zusätzlich viele Kalorien verbrennen?“

Ich suchte also das beste Fitnessgerät zum Abnehmen, mit dem ich in kürzester Zeit viele Kalorien verbrennen kann.

Und dann kam die Erleuchtung in Form eines Artikels in der MensHealth.

In dem  besagten Artikel wurden verschiedene Fitnessgeräte vorgestellt und wie viel Kalorien man durch Training mit diesen Geräten  in einer Minuten verbrennen konnte.

Zwei Fitnessgeräte wurden genannt:

Springseil aus Leder* – 28 kcal/Min

Kettlebell* – 24 kcal/Min

beste Fitnessgerät für zuhause

Mir stockte fast der Atem.  Nur 5 Minuten mit dem Springseil verbrauchten 140 kcal. Wie Geil ist das denn!

Ich habe ein Springseil aus Leder und wusste schon wie schwer es war überhaupt ist damit 3 Minuten am Stück zu springen. Aber nur auf der Stelle zu hüpfen macht mir auf Dauer keinen großen Spaß! – Zum Aufwärmen ist das OK.

Mein Interesse galt daher umso mehr der Kettlebell, die annähernd so viel Kalorien verbraucht. Ein Fitnessgerät von dem ich schon oft gehört, aber mich nicht getraut hatte es zu nutzen.

Es soll wohl über 500 Anwendungsmöglichkeiten dafür geben.

Das Beste ist,  dass es ein Fitnessgerät für Kraftausdauer mit Nachbrenneffekt ist. Also genau das richtige um die Muskeln zu erhalten und zu stärken, während man abnimmt.

Und vor allem, ich kann die Sportübungen zuhause durchführen.

Je mehr  ich mich über die Kettlebell  informierte, umso mehr wollte ich eine solche Kugel. Also habe ich mir eine gekauft und mir den sogenannten Swing beigebracht (mehr dazu gleich).

Beim Swing wirken unglaubliche Kräfte. Und ich habe es in der ersten Woche nicht geschafft mit einer 16 Kilo Kugel 2 Minuten am Stück zu schwingen.

Was ist der Swing und wie kann er Dir helfen abzunehmen.

Der Kettlebell Swing ist eine komplexe und funktionelle Ganzkörperübung. Auf den ersten Blick wirkt die Ausführung wie eine Mischung aus Kreuzheben und Kniebeugen. Jedoch liegt dem Swing aufgrund der Fliehkräfte eine höhere Dynamik zugrunde.

Der Kettlebell Swing verhilft nicht nur zu einem knackigen Hintern, sondern trainiert auch weitere Muskeln und vor allem das  Herz-Kreislauf-System.

Ich könnte es Dir im Detail erklären, aber ich finde diese Video-Anleitung hier richtig gut, so dass ich es mir erspare den Swing für Dich zu beschreiben.

Ich hatte mir eine 16 Kilo Kugel gekauft. Für mich optimal um den Swing durchzuführen. Für weitere Übungen mit der Kettelbelle wären jedoch 12 Kilo besser gewesen.

Wie schwer sollte die Kugel für eine Frau oder für einen Mann  sein?

Grundsätzlich gilt für Einsteiger lieber weniger Gewicht als zu viel Gewicht zu nehmen.

Ich hatte mich gegen eine „zu leichte“ Kettlebell entschieden, weil ich die Befürchtung hatte mich schon nach kurzer Zeit zu langweilen und dann eine neue schwerere Kettelbell kaufen zu müssen.

Inzwischen liebe den Swing mit der schweren Kugel. Selbst wenn ich keine Zeit finde 15 bis 30 Minuten zu trainieren, 5 Minuten am Stück zu schwingen geht immer. Danach fühle ich mich, als ob ich ein halbe Stunde gejoggt wäre.

Dennoch würde ich mich heute für ein leichteres Gewicht entscheiden. Mit einer leichteren Kugel wäre ich nicht so eingeschränkt und könnte andere Übungen für mehr Abwechslung machen. Ein richtig tolle Übung ist zum Beispiel der Turkish Get-Up oder eine der folgenden Übungen.

Via: pumpsandiron

Bei Einsteigern könnte es zudem schnell zu Frust kommen, wenn das Gewicht und Muskelkraft noch nicht im richtigen Verhältnis sind.

Klar ist ist, dass Frauen und Männer mit unterschiedlichen Gewichten arbeiten. Aus meinen bisherigen Erfahrungen würde ich eher mit einem kleineren Gewicht starten, um zunächst die Techniken richtig zu erlernen und die entsprechenden Muskelpartien aufzubauen, bevor man auf ein höheres Gewicht wechselt.

Für Kettlebell Einsteiger würde ich daher folgende Empfehlung geben:

Frauen 6 Kilo und Männer 12 Kilo zum Beispiel diese Kugel*.

Je nach Trainingsgestaltung (Steigerung der Wiederholungszahl, Dauer, einarmige Durchführung der Übungen) ist das Kettlebelltraining auch mit einer leichten Kugel sehr intensiv! – Versprochen!

Hier findest Du eine grosse Aufstellung an Trainingsgeräte